Die mannigfaltigen Gesichter des Konglomerat e.V. vereint...

...die Lust am Selbermachen und die gemeinsame Vision einer breiten Kultur der Marke Eigenbau. Mit einer Reihe an selbstorganisierten Offenen Werkstätten erproben wir praktische Antworten auf Fragen wie wir in Zukunft lernen, arbeiten und leben wollen. Zu uns kommen sowohl Handwerker wie auch Akademiker – vom Schüler bis zum alten Hasen bringt jeder seine eigenen Fähigkeiten ein und lernt auch selbst etwas dabei. Uns bewegen Themen des gemeinsamen Selbermachens (DIT), der Nachhaltigkeit, der Stadtentwicklung und des offenen Technologiezugangs. Was wir praktizieren sind schon heute gelebte und konkrete Wege hin zu einer Gemeinwohlökonomie der guten Zukunft.


— FRISCH PRODUZIERT —

Trailer Offene Werkstätten
von Frido und Johann, im Auftrag des Verbundes Offener Werkstätten

— AKTUELLE PROJEKTE —

Industrie Kultur Parkour
Wir machen Dresdens Industrie Kultur öffentlich!
13.–15. Oktober 2017

InKuPa findet vom 13. - 15. Oktober in Dresden statt. Durch interaktive Spaziergänge, Diskussionen und Inputs machen wir Dresdens Industrie Kultur öffentlich!

Es geht dabei nicht um Ruinen, sondern um das Gegenteil: Kulturelles Leben, was in Industriebauten neue Wirkräume gefunden hat.

— Was andere von uns halten —

„That's the freedom of social entrepreneurs. People engaging with their city, trying to mobilize change. Coming together with people that have resources, have knowledge, have extensive networks and that together can create magic, like this place!“

Prof. Derk Loorbach, Director of Dutch Research Institute for Transitions (Drift), Rotterdam

— Was die schlauen Leute sagen —

„In der fortgeschrittenen Phase vom MACHEN geht es nun um die Übertragung des Selbermachens in eine neue Sphäre. In die Sphäre eines anderen. Dass nämlich ein ANDERER macht.“