Konstruktival beginnt.

 

 

VELOZACK Workshop 08.&09. Juni

 

Es gibt wieder einen Fahrradanhänger Bauworkshop im #Rosenwerk. meldet euch an unter velozack@listen.konglomerat.org

Alle Details gibt es auf der Projektseite

 

Zukunftsschutzgebiete

Erprobungsorte für koproduktive Stadtentwicklung

21. Juni 2018 // 16:00 – 19:30 // ​Diskussion & Dinner, anschließend Konzert


Im Rahmen des KONSTRUKTIVALS laden der Konglomerat e.V. gemeinsam mit der kommunalen KREATIVRAUMAGENTUR ein, Perspektiven auszutauschen: 

WOHIN?
… ist die große Frage, die nicht nur Künstler & Kulturschaffende in dieser Stadt bewegt. Viele Räume  fallen weg, werden teurer, haben eine ungewisse Zukunft – es wird immer enger. Wenn wir jedoch als visionäre, innovative und eigenständige Stadt in die Zukunft gehen wollen, brauchen wir Platz für Erprobung, Entwicklung, neue Zusammenarbeit und gemeinsame Gestaltung. Die engagierte Stadtgesellschaft – Initiativen, Kulturschaffende und Unternehmungen kreieren lebenswerte  Nachbarschafts-Kultur, fördern nachhaltigen Austausch und Zusammenhalt, ermöglichen Beteiligung.

WOHIN mit der Rosenstraße Ecke Jagdweg

Angesichts komplexer globaler wie auch urbaner Problemstellungen und allgemeiner  Zukunftsverdrossenheit möchten wir überlegen: Wo sind die geschützten Nährböden für Reallabore, regionale Wirtschaft und Orte des Miteinanders? Was ist uns solcher Raum wert? Wie können wir ihn schaffen, entwickeln, betreiben und sichern? Wer ist für so etwas eigentlich zuständig? Welche (unwahrscheinlichen) Partnerschaften können wir eingehen? Was sind die Hemmnisse? Wie können wir Raumkonzepte partizipativ, integriert und wandlungsfähig gestalten? Warum überhaupt?

21. Juni 2018 ​// Rosenstraße Ecke Jagdweg //​ ​Open Air
15:45 Aperitif
16:00 ​Podiumsdiskussion
17:30 Hauptgang
18:00 ​Dilemma Diskussion
19:30 Dessert
20:00 ​Konzert   

 

Das sind die Gesichter des Konglomerat

— WAS IST EINE OFFENE WERKSTATT? —

— AKTUELLE PROJEKTE —

Materialvermittlung

Ab Sommer 2018 steht das Lager der Materialvermittlung für alle offen, die günstig Materialien für eigene Projekte brauchen. 

— Was andere von uns halten —

„That's the freedom of social entrepreneurs. People engaging with their city, trying to mobilize change. Coming together with people that have resources, have knowledge, have extensive networks and that together can create magic, like this place!“

Prof. Derk Loorbach, Director of Dutch Research Institute for Transitions (Drift), Rotterdam

— Was die schlauen Leute sagen —

„In der fortgeschrittenen Phase vom MACHEN geht es nun um die Übertragung des Selbermachens in eine neue Sphäre. In die Sphäre eines anderen. Dass nämlich ein ANDERER macht.“