Zukunftsschutzgebiete

Erprobungsorte für koproduktive Stadtentwicklung

KONSTRUKTIVAL #Rosenwerk

Die Frage heißt, WOHIN?

Wir brauchen Platz, um als visionäre, innovative und bürgerbestimmte Stadt in die Zukunft zu gehen. Platz für Erprobung, Entwicklung und neue Zusammenarbeit. Die engagierte Stadtgesellschaft – Initiativen, Kulturschaffende und Unternehmungen – kreieren lebenswerte Nachbarschaften und eine Kultur des Miteinanders, sie fördern nachhaltigen Austausch und Zusammenhalt, ermöglichen Beteiligung. Ihnen bricht derzeit der Boden unter den Füßen weg, der Raumdruck steigt immer weiter. Enorme Bedarfe stehen einem umkämpften und immer teurer werdenden, rar gesäten Angebot gegenüber. Die Folge sind Verdrängungsprozesse, die weder den Akteuren noch dem Kulturstandort Dresden dienlich sind.
 

TOOLS2GO

Der ausleihbare Werkzeugkoffer

3 Koffer -1000 Möglichkeiten! Das wollen wir erreichen mit unseren ausleihbaren Werkzeugkoffern.

Wie man diese ausleihen kann, erfährst du im Beitrag.

Materialvermittlung

Ab Sommer 2018 steht das Lager der Materialvermittlung für alle offen, die günstig Materialien für eigene Projekte brauchen. 

VELOZACK
Open Source Lastenanhänger fürs Fahrrad

Unser Lastenanhänger mit der Lizenz zum Nachbauen: Das heißt die Baupläne stehen zur offenen Verwendung unter einer frei nutzbaren creative commons Lizenz (CC by-sa) und können kostenlos heruntergeladen werden.

Bücherzelle für Löbtau

Seit Oktober 2017 steht eine ehemalige Telefonzelle nur einen Sprung von der Kesselsdorfer Straße entfernt, auf dem Schillingplatz in Löbtau.

Die Zelle wurde von lokalen Unternehmen, Handwerkern und Künstlern ausgebaut und gestaltet. Somit soll die Qualität eines Ortes gesteigert und die Nachbarschaft zum Austausch animiert werden. 

Die Tauschzelle bietet dabei nicht nur Raum für verschiedene Bücher, Zeitschriften und Magazine, sondern auch eine Bühne für literarische und künstlerische Beiträge und kulturelle Veranstaltungen.

Zur Eröffnung der Saision steht einiges an. Ihr dürft gespannt sein...

Industrie Kultur Parkour
Wir machen Dresdens Industrie Kultur öffentlich!

InKuPa fand vom 13. - 15. Oktober in Dresden statt. Durch interaktive Spaziergänge, Diskussionen und Inputs machten wir Dresdens Industrie-Kultur öffentlich!

Es ging dabei nicht um Ruinen, sondern um das Gegenteil: Kulturelles Leben, was in Industriebauten neue Wirkräume gefunden hat.